Täglich landen Anfragen, Bestellungen, Vorschläge und Wünsche in unserem elektronischen Briefkasten. Aber auch spontan abgefasste Berichte über erstaunliche Wirkungen der Hilfsmittel aus der Engelwelt, sehr beeindruckende Erfahrungen und Erfolge werden immer

wieder gemeldet. Um die Diskretion der AbsenderInnen zu wahren, sind in den meisten Fällen nur die Vornamen und Anfangsbuchstaben der Zunamen sowie das Herkunftsland angeführt.


MERIDIANAKTIVIERUNG NACH DER GEBURT

Ein Bericht von Doris Sorgmann

 

Um nach der Geburt eines Babys wieder in die volle Kraft und Energie zu kommen, bedarf es sehr oft einer Narbenentstörung. Egal, ob eine Narbe durch Kaiserschnitt oder durch einen Dammriss/-Schnitt entstanden ist, betroffen sind oft beide Hauptmeridiane (Zentralgefäß und Gouverneursgefäß), die ja unsere „Steuermeridiane“ sind. Diese Narbe zu entstören hilft der Frau, den Energiefluss im Meridiansystem wieder herzustellen. Sind die Meridiane im Fluss, kommt man schneller zurück in seine eigene Kraft. Geht es um die Narbe im Intimbereich, so wird diese von mir mit einer speziellen energetischen Methode entstört, sodass es der Klientin nicht unangenehm zu sein braucht. Auch wenn die Geburt schon Jahre zurück liegt – Narbenentstörungen sind immer sinnvoll! Viele Frauen berichten mir von einer sofortigen Erleichterung oder Entspannung im gesamten Beckenbereich. Um die Narbe dauerhaft zu entstören und

gleichzeitig den Energiefluss in den Meridianen

anzuregen, arbeite ich mit dem Engel-Kombi-Öl Nr. 13 YELIEL bzw. beziehe ich bei der Entstörung auch die dazugehörigen Engel-Kombisymbole YELIEL (manchmal auch die Engel-Kombisymbolgruppen 1 und 2) mit ein. Eine Anwendung zu Hause mit dem entsprechenden Engel-Kombi-Öl wirkt sehr entspannend und zugleich aktivierend! Ich zeige meinen Klienten, wie sie mit dem Engel-Kombi-Öl YELIEL ganz einfach eine Meridianmassage an sich selbst anwenden können. Zum Abschluss der kinesiologischen Sitzung wird in diesen Fällen oft die Meister-Aura-Essenz "Pallas Athene" ausgetestet.Immer mehr Frauen, die ich in der Schwangerschaft energetisch begleiten darf, nehmen auch die Kombi-Öle und Aura-Essenzen mit in den Kreissaal. Meistens übernimmt der zukünftige Vater die Aufgabe, die Frau während der Geburt damit unterstützend zu begleiten. Mittlerweile sind viele Hebammen und Krankenschwestern diesen Hilfsmitteln gegenüber offen, da sie auch ihre eigene Arbeit erleichtern können.



IMPFUNGEn

Anna Maria W. aus Österreich berichtete über ihre positiven Erfahrungen im Zusammenhang mit dem feinstofflichen „Entstören“ von Impfstoffen: 

 

Als ihre Tochter vor sieben Jahren zur Welt kam, ließ sie ihr eine Mehrfachimpfung verabreichen. Die Kleine bekam einen geschwollenen Arm, weinte, war unruhig, schlief kaum und war „völlig aus ihrer Mitte geworfen“. Auch die Reaktionen auf eine zweite und dritte Impfung waren dieselben. Als sie zur vierten Impfung ging, hatte Anna Maria vorsorglich die Engelsymbolkarte No. 04 „Engel für Reinheit und Klarheit“ eingesteckt. Der behandelnde Arzt war ihr Bruder, der von Engeln nichts hielt, weshalb sie

sehr erleichtert war, als er sie zehn Minuten mit dem Kind alleine in einem kleinen Behandlungsraum auf ihn warten ließ. Die vorbereitete Injektion lag bereits vor ihr auf dem Tisch, und so nutzte Anna Maria die Gelegenheit und schob die Engelsymbolkarte darunter. Ihr Bruder hatte nichts von dieser Aktion mitbekommen, als er seine kleine Nichte impfte. Und siehe da: Das Mädchen bekam weder einen geschwollenen Arm noch Schmerzen sie war lustig, fröhlich und schlief auch die folgenden Nächte ohne Probleme durch. Bei drei weiteren Impfungen ging Anna Maria in der gleichen Art vor, zuletzt bei einer Zeckenschutzimpfung. Ihre Tochter hat seitdem nie mehr mit unangenehmen Symptomen auf Impfungen reagiert.



SCHLAFSTÖRUNGEN

Carmen S. aus der Schweiz hat sich als gelernte Kinderkrankenschwester in den letzten Jahren auf Babymassagen konzentriert. Folgende konkrete Erfahrungen teilte sie uns mit:

 

Schwangerschaft und Geburt eines kleinen Jungen waren nicht ganz ohne Komplikationen verlaufen. Als seine Mutter diesbezüglich in Kontakt mit Carmen trat, war ihr Sohn kaum in der Lage, sich allein mit sich selbst zu beschäftigen. Immer brauchte er Erwachsene um sich, er klebte förmlich an seiner Mutter. Mithilfe des Engel-

Kombi-Öls No. 03 „Hariel” wurde er allmählich selbstständiger und selbstsicherer.

 

Als ein Baby fünf Wochen alt war, brachte es seine Mutter in Carmens Praxis. Es litt unter Schlafstörungen, war sehr unruhig und das Stillen funktionierte nicht richtig. Carmen empfahl der Mutter das Engel-Kombi-Öl No. 26 „Norael” regelmäßig zur Massage. Heute ist die Familie begeistert über die Veränderung des Kindes. Es ist ein ruhiges und zufriedenes Baby geworden. Das Stillen erfolgt völlig problemlos.



AUS EINER HEBAMMENPRAXIS

Von Sabine L., einer Hebamme aus Deutschland, stammen folgende Berichte:

 

Eine 34-jährige Klientin, die schon vier Schwangerschaftsabbrüche und drei Fehlgeburten mitgemacht hatte, war im vierten Monat schwanger. Nun litt sie unter großer Angst, denn sie glaubte, die Fehlgeburten wären die Strafen für die Abbrüche gewesen. Sabine empfahl ihr, die Engel-Kombi-Essenz No. 35 „Aliel” vier Wochen lang zu nehmen und für sich sowie für ihr Kind einen großen Engelsymbol-Schutzkreis zu legen. Zusätzlich sollte sie während der gesamten Schwangerschaft das Engel-Kombi-Öl No. 17 „Muriel” einmassieren. Darüber hinaus verwendete die Klientin die Engel-Aura-Essenzen „Erzengel Gabriel”, „Erzengel Michael” und „Erzengel Zadkiel”. In der 41. Schwangerschaftswoche brachte sie ohne Komplikationen ihre Tochter zur Welt.

 Leider sind Geburten nicht immer nur freudige Ereignisse. Die Ärzte mussten einer Familie, die ihr fünftes Kind erwartete, mitteilen, dass aufgrund der zu erwartenden Schwerstbehinderung ein Schwangerschaftsabbruch sinnvoll wäre. Die Mutter entschied sich jedoch, das Kind zur Welt zu bringen. Sabine riet ihr, allabendlich die Meditations-CD „Engel begleiten durch Schwangerschaft und Geburt” von Ingrid Auer zu hören. Gleich nach der Geburt massierte der Vater sein Kind mit dem Engel-Kombi-Öl No. 03 „Hariel” zart ein und besprühte es mit der Engel-Aura-Essenz „Norael”. Die Engel-Kombisymbole No. 59 „Ismael” wurden um den Nabel des Neugeborenen aufgelegt. Die Eltern selbst nahmen die Engel-Kombi-Essenzen No. 43 „Loriel” („Die 7 Nothelfer”) und No. 59 „Ismael”. Nach etwas mehr als fünf Stunden entschlief das Kind ganz friedlich und anscheinend ohne Schmerzen in den Armen seiner Eltern, die so in Ruhe und Würde Abschied nehmen konnten.



SCHWANGERSCHAFTSBEGLEITUNG

Claudia B. aus Deutschland übermittelte uns drei sehr unterschiedliche Berichte:

 

Nach einem Vortrag von Ingrid Auer erwarb Claudia als „werdende Oma“ für ihre Schwiegertochter das Buch „Engel begleiten durch Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach“ sowie die Engel-Aura-Essenz „Norael“, obwohl sie anfänglich noch Zweifel an deren Wirksamkeit hegte und auch die Einstellung ihrer Schwiegertochter zu Engelenergien nicht kannte. Immerhin nahm die werdende Mutter die Engel-Aura-Essenz „Norael“ während des achten und neunten Schwangerschaftsmonats regelmäßig, zusätzlich noch die Engel-Aura-Essenz „Erzengel Michael“ und einige andere Engel-Kombi-Öle. Die Geburt verlief schließlich sehr harmonisch und komplikationsfrei. Seither empfiehlt die junge Mutter die Hilfsmittel aus der Engelwelt an Freunde und Bekannte weiter. Nach der Entbindung ihrer Schwiegertochter, als sich diese noch im Krankenhaus befand, machte die frischgebackene Oma folgende Erfahrungen: Wenn die

kleine Enkelin unruhig wurde, versprühte sie die Engel-Aura-Essenz „Norael“ über dem Bettchen. Das Kind reagierte unmittelbar darauf und wurde wieder ruhig und ausgeglichen. Im selben Zimmer war noch eine Frau untergebracht, die einen Buben entbunden hatte. Dieser war extrem unruhig, laut  eben ein richtiges Schreibaby. Als seine Mutter für kurze Zeit den Raum verließ, sprühte Claudia dieselbe Engel-Aura-Essenz über ihn, woraufhin er sofort ruhig wurde. Als seine Mutter zurückkam, führte sie die signifikante Verhaltensänderung auf die beruhigende Wirkung von Claudias persönlicher Ausstrahlung zurück. Dieselbe positive Wirkung erzielte Claudia mit dieser Engel-Aura-Essenz noch bei einem dritten Baby im Krankenhaus, das durch Kaiserschnitt zur Welt gekommen war. Nach einigen Monaten durfte Claudias Enkelin beim Babyturnen mitmachen, was ihr grundsätzlich sehr gefiel. Manchmal aber, wenn sie die Lust daran verlor und zu quengeln begann, war Oma mit der Engel-Aura-Essenz gleich zur Stelle. Die half immer und die Kleine wurde rasch wieder ausgeglichen und fröhlich.



GEBURTSBEGLEITUNG

MARIA "MAJA" HORBER aus Gams war die erste Hebamme, die ich in meinen Ausbildungskursen Anfang des Jahres 2 000 kennenlernen durfte. Sie hat in der Zwischenzeit unzählige Erfahrungen gesammelt. Hier kommt ein wundervoller und sehr persönlicher Bericht von ihr: 

 

Ganz herzlichen Dank für die vielen Inspirationen und Anregungen durch diesen Kurs (Anm: gemeint ist ein eSeminar mit mir, das über die Weihnachtsfeiertage lief). Ich empfinde es als großes Weihnachtsgeschenk.

Letzte Nacht durfte ich den göttlichen Heilstrom von Djwal Khul (Anm: ein Aufgestiegener Meister) ganz praktisch erfahren. In der Meditation spürte ich, dass ich diese Heilenergie bei meiner Arbeit im Spital einsetzen soll. Ich

arbeite als Hebamme und in der letzten Zeit erkannte ich, dass für die neue Generation der Kinder die Geburt oft beschwerlich ist, natürlich auch für die Mütter.

Ich nahm die Übertragungskarte, legte das Symbol von Djwal Khul und die Symbole für Geburt und bat um die göttliche Heilenergie bei den anstehenden Geburten. Letzte Nacht durften 6 Kinder innerhalb von 5 Stunden geboren werden. Es war für mich ganz eindeutig, die schnellen Geburtsverlaufe verdankte ich der Unterstützung Djwal Khuls. Es kam mir vor, wie wenn die Kinder auf diese Unterstützung gewartet hätten (etliche Mütter waren über den errechneten Geburtstermin).

Es ist ein großes Geschenk mit den Engelenergien arbeiten zu dürfen. Wünsche allen auch so ermutigende Erfahrungen.  



EINSCHLAFPROBLEME

Ein Bericht von Seraina Beerli:

 

Vor Kurzem kam eine Mutter mit ihrem 4-monatigen Baby zu Seraina, da das Kind abends Mühe beim Einschlafen hatte. Sie testete für das Baby drei Engelsymbole für Kinder aus und schaute sich mit der Mutter das Hintergrundthema an. Für das Kind hat sie daraufhin ein Mobile gebastelt und die drei ausgetesteten Kindersymbole daran befestigt.

Sie bat die Mutter, das Mobile über dem Bettchen des Kleinen aufzuhängen. Jetzt hat ihr die Mutter berichtet, dass der Kleine abends jeweils ganz fasziniert eine Weile das Mobile mit den Engelsymbolen betrachtet und dann friedlich einschläft. Sie haben es sich nun zum Ritual gemacht, dass die Mutter oder der Vater des Kleinen noch eine Weile neben ihm am Bettchen sitzt und zusammen mit dem Kleinen das Mobile betrachtet.



VERDAUUNGSPROBLEME

Ein Bericht von Seraina Beerli:

In den letzen Wochen hört Seraina immer wieder von Neugeborenen mit Verdauungsproblemen. Diese Thematik häuft sich in der heutigen Zeit und wird manchmal auch von Koliken begleitet. Das Engel-Kombi-Öl No. 21 "Yerathel" ist dabei eine große Unterstützung. Tägliche Baby-Bäuchlein-Massagen mit diesem Kombi-Öl, das mit hochwertigem Jojobaöl verdünnt werden sollte,

hilft, die Verdauung zu regulieren. Meist bestehen folgende Hintergrundthemen: das Leben nicht verdauen können / die neue Situation, die vielen Eindrücke nicht verdauen können / dem Leben nicht gerecht werden können ... Es ist wie immer wichtig, dass dabei auch die Themen der Mutter/der Eltern einbezogen werden, denn fast immer stehen diese mit den Themen des Kindes direkt in Verbindung.



BEGLEITUNG VON TOTGEBURTEN

Ein Bericht von Seraina Beerli:

Ich durfte bisher drei Totgeburten energetisch mit den Engelenergien begleiten. Bei einer der drei Geburten durfte ich unmittelbar dabei sein. Alle drei Geburten waren zwischen der 18. und der 30. Schwangerschaftswoche. Während der Geburt habe ich vor allem mit den Engel-Aura-Essenzen gearbeitet. Erzengel Michael und Norael waren dabei die wichtigsten Begleiter. Das Kind hat nach der Geburt noch rund eine Stunde gelebt, bevor es in den Armen der Mama wieder nach Hause ging. In dieser Zeit war sehr schön zu spüren, wie die Energien der Engelgruppe Norael das Kind getragen haben. Es war beinahe sichtbar, wie vertraut dem Baby die Energie war.

 

Die Eltern, die ich nach einer Todgeburt begleiten durfte, waren alle sehr von Schuldgefühlen geplagt. Immer waren auch karmische Themen zu bearbeiten. Ich mache in solchen Situationen mit den Eltern immer ein Vergebens- und Abschiedsritual. Meist mit dem Element Feuer oder Wasser. Ein Beispiel: Die Eltern haben für das Ritual etwas

mitgebracht, das sie mit ihrem Kind verbindet, das sie mitgeben möchten. Zum Beispiel eine Zeichnung oder ein kleines Stofftier, ein Kleidungsstück oder ähnliches. Wir fahren dann an einen See und führen dort mit Erzengel Zadkiel und Saint Germain ein Ritual durch. Auch ein Gebet gehört dazu. Mit der Energie dieser beiden Wesenheiten übergeben die Eltern dann das Mitgebrachte dem See und nehmen sich auch Zeit und Stille für sich. Da kommen dann nochmal einige Prozesse in Gang, die ich dann meist mit der Quantenmethode bearbeite.

 

Bei mir in der Praxis habe ich auch noch die Sternschnuppen-Box. Da drinnen gibt es ein Album, in welches sich die Eltern nach einer Totgeburt eintragen dürfen. Manche schreiben etwas hinein oder zeichnen oder geben ein Engelsymbol dazu. Die Eltern, die dann die Einträge der anderen lesen, sind so nicht ganz alleine mit ihrem Gefühlen und ihrem Erlebnis. In der Box gibt es auch noch Engel-Aura-Essenzen und  Erfahrungsberichte. Ein Buch mit Zitaten und Sprüchen und noch einige Dinge mehr. Die Sternschnuppen-Box ist für mich ganz besonders, ich habe sie zusammen mit einem 7-jährigen Mädchen, dessen kleiner Bruder kurz nach der Geburt gestorben ist, gestaltet.



AUFARBEITEN VON GEBURTSTRAUMEN

Ein Bericht von Sandra Puhl:

Heute Nacht hat meine Freundin in Palma de Mallorca entbunden und da ich auf der Insel als Hebamme tätig bin, habe ich sie begleitet. Ihr erstes Kind war eine ganz schwere Geburt. Es kam zwölf Tage nach dem errechneten Termin mit Einleitung, sie hatte zwei Tage Wehen, verbrachte einen Tag im Kreißsaal mit PDA und allem Drum und Dran. Zum Schluss gab es leider einen Kaiserschnitt. Meine Freundin hatte ein Trauma und schwankte in dieser Schwangerschaft zwischen programmierter Sectio und Spontangeburt hin und her. Inden letzten vier Wochen vor der Geburt arbeitete ich mit

ihr mit den Engelsymbolen. Wir lösten das alte Geburtserlebnis auf. Dann gab es noch eine "Familientradition": Fast alle Frauen in ihrer Familie hatten mit Kaiserschnitt entbunden.

Meine Freudin hat heute normal entbunden. Ohne Schmerzmittel, ganz natürlich, ohne Angst und schnell. Innerhalb von 6 Std. war ihr Sohn auf der Welt. Ich habe den Abend und die Nacht von zuhause "gearbeitet" und Mama/Papa und das Baby energetisch begleitet.

Ich bin so gerührt und dankbar. Diese Werkzeuge sind so kraftvoll und sanft zugleich. Danke an die Engel und an Dich, liebe Ingrid!



Auszug aus dem Buch "Wie Engel wirken"

Mit Engeln durch die Schwangerschaft

 

Sabina W., Jahrgang 1957, aus Bad Ischl, hat sich nach ihrer Ausbildung zur Hebamme und nach einer fünfzehnjährigen Tätigkeit in einem Krankenhaus selbstständig gemacht, weil sie sich nach mehr beruflichem Freiraum und Unabhängigkeit sehnte. Heute steht sie nicht nur als eigenverantwortliche Hebamme für Hausgeburten buchstäblich Tag und Nacht bereit, sondern bietet zusätzlich Craniosakral-Therapie, Yogakurse und Lebensberatung für werdende Mütter in ihrer Praxis an.

 

Sabinas Zugang zur Spiritualität wurzelt in ihrer frühen Kindheit, in ihrem religiösen Elternhaus, für das die Existenz von Engeln nie in Frage stand. Als zwei weitere wichtige Stationen auf ihrem Lebensweg beschrieb sie ein richtungsweisendes Channeling und eine Nahtoderfahrung anlässlich der Entbindung ihres dritten Kindes, die ihr die Grenzen des irdischen Seins, den Übergang und die Fortsetzung des Seelenlebens über das sogenannte Ende deutlich machte.

 

Der erste Kontakt mit den Hilfsmitteln aus der Engelwelt erfolgte durch die Begegnung mit einer werdenden Mutter, die ihr zeigte, wie sie mit Ingrid Auers Engelsymbolkarten gerne und erfolgreich arbeitete. Sabina empfindet es noch heute sehr eigenartig, dass die Hinweise gerade von einer Frau kamen, die als akademisch ausgebildete Statistikerin von Beruf eher einem rationalen, verstandesorientierten Weltbild, nicht aber der „Esoterik“ im weitesten Sinn zuzuordnen ist. Sabina unternahm also selbst die ersten Versuche mit den Engelsymbolkarten und fühlte sich davon gleich dermaßen stark angesprochen, dass sie die Engelsymbole samt dem dazugehörigen Buch erwarb. Seither beschäftigt sie sich täglich damit, hat selbst ein Persönliches Engelsymbol in Verwendung und bezieht die Engelenergien in ihren Familienkreis und in ihren Beruf intensiv mit ein.

 

Wie in so vielen anderen Familien auch, steht Sabinas Ehemann dem Tun seiner Frau etwas vorsichtig und zurückhaltend gegenüber. Abwartend, nicht ablehnend, denn die energetische Reinigung von Räumen mit Hilfe von Engel-Aura-Essenzen scheint ihm selbst recht wohl zu tun. Sabinas Töchter, eine Architektin und eine Juristin, haben bisher einige der Hilfsmittel hauptsächlich vor Prüfungen und gegen unangenehme Träume mit Erfolg für sich genützt und verwenden die Engel-Aura-Essenz „Energetische Reinigung“ sowie einige Engel-Kombi-Öle häufig. Ihr Sohn, nach seiner Schulzeit gerade im Präsenzdienst, verhält sich aber eher reserviert, was verständlich ist, solange ihn keine gravierenden Probleme bedrücken.

 

Sabina zieht täglich für sich selbst, aber auch für die Schwangeren, die sie betreut, Engelsymbolkarten. Für die

tägliche energetische Reinigung der Wohn- und Arbeitsräume verwendet sie die Engel-Aura-Essenzen „Energetische Reinigung“, ihr „Lieblingsspray“ aber ist der von „Erzengel Jophiel“. Fallweise nimmt sie auch die Engel-Aura-Essenz „Erzengel Michael“. Nach ihren Erfahrungen bieten die Meditationen für persönliche Klarheit und gute Geburten zusätzliche Hilfe.

 

Immer wieder kann sie feststellen, dass bereits bei den Erstgesprächen mit Schwangeren die Engel zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die meisten der werdenden Mütter bringen schon ein Wissen über Engel mit und freuen sich über den Begleitschutz, den sie genießen dürfen.

 

Physisch und psychisch unterstützt Sabina ihre Klientinnen auch mit Yoga-Übungen. Eine zusätzlich positive Wirkung geht von den Engel-Kombisymbolen, Engel-Kombi-Ölen sowie von den Engel-Aura-Essenzen für Schwangerschaft und Geburt auf die werdenden Mütter über. Auch gemeinsame Gebete für einen guten Geburtsverlauf wirken kräftigend und machen Mut.

 

Sabina hat im Laufe ihrer Tätigkeit ein Gespür entwickelt, ob eine bevorstehende Geburt normal und ohne Komplikationen verlaufen wird. Auch den konkreten Termin kann sie erfühlen, um stets zeitgerecht das Wohnhaus der Entbindenden aufzusuchen. Wohltuend hat sich erwiesen, im Raum, in dem die Geburt stattfinden soll, eine Kerze anzuzünden: Eine sehr friedvolle Stimmung, eine gute Atmosphäre verbreitet sich, die belastende Situation und die gespannten Erwartungen beruhigen sich, ein Gefühl von Schutz und Sicherheit mit Hilfe der Engel wird spürbar.

 

Die Engelenergien, die während des Geburtsvorganges wirken, halten darüber hinaus noch länger an. Selbst bei nachgeburtlichen Vorgängen verhindern die Engelkräfte Blutungen und ähnliche unliebsame Begleitumstände.

 

Sabina steht mit vielen ihrer Klientinnen auch nach der Entbindung noch in sehr persönlicher, enger Verbindung. So weiß sie zu berichten, dass sogenannten „Schreibabys“ mit Engel-Kombi-Ölen und Engel-Aura-Essenzen sehr geholfen werden kann, um im irdischen Leben gut anzukommen und sich einzuleben. Die Kinder beruhigen sich rasch und können sich problemlos erden.

 

Mit Freude und Genugtuung kann Sabina behaupten, dass bisher alle Entbindungen ausnahmslos gut und erfolgreich verlaufen sind, was sie mit Sicherheit und Zuversicht für ihre weitere Tätigkeit erfüllt.

 

Auer, Ingrid. Schwank, Gerd: Wie Engel wirken. Erfolge und Erfahrungen mit den Engelsymbolen, Engelessenzen und Engelölen. Amstetten 2008, S. 34 ff., erhältlich im Ingrid Auer Webshop, auf Amazon bzw. im gut sortierten Buchhandel


 

 

 

Buchempfehlung

 

Einige Erfahrungsberichte wurden auch in Buchform zusammengestellt und unter dem Titel "Wie Engel wirken. Erfolge und Erfahrungen mit den Engelsymbolen, Engelessenzen und Engelölen" herausgegeben. Das Buch ist in unserem Webshop, bei Amazon und im gut sortierten Buchhandel zu beziehen.