persona

Seit Jahren stehe ich mit der Geistigen Welt in engem Kontakt. Ich war hauptberuflich als Kinesiologin tätig, als ich 1998 von der Engelwelt den Auftrag bekam, energetisierte Engelsymbole und Engelessenzen als spirituelle Hilfsmittel der Neuen Zeit zu channeln, herzustellen und zu verbreiten. Diese stellen die Basis meiner Arbeit dar. Als Vermittlerin zwischen der geistigen und irdischen Welt gebe ich mein Wissen und meine

Erfahrungen zu spirituellen Themen nicht nur in BüchernVorträgen und Seminaren, sondern verstärkt auch im Internet (z. B. auf http://eacademy.ingridauer.com) an interessierte Menschen weiter.

In Wien und auf Mallorca habe ich meine Heimat gefunden.



mein persönlicher zugang

Wenn Sie diese Homepage lesen, werden Sie sich vielleicht denken: "Wie kommt eine 'Nicht-Hebamme' dazu, über Schwangerschaft und Geburt zu schreiben?"

 

Die Schwangerschaft und Geburt meiner beiden Kinder brachten mich Anfang der 1980er-Jahre erstmals in direkten Kontakt mit dem Beruf der Hebamme. Weder in meiner Familie noch in meinem Freundeskreis gab es Frauen, die in sozialen oder medizinischen Berufen arbeiteten. Doch das sollte sich noch gründlich ändern. Ich bekam Hochachtung vor jener Hebamme, die mir bei meinen beiden Geburten zur Seite stand, und vor allem vor ihrer Arbeit, die meist im Stillen geschah. Damals hatten die Hebammen kaum Möglichkeiten, sanfte und alternative Schwangerschafts- und Geburtshilfen einzusetzen. Es regierte ausschließlich die Technik im Kreißsaal. Dennoch vermittelte meine Hebamme in den Geburtsvorbereitungsstunden etwas, das mich tief in meinem Innersten berührte: die Ehrfurcht und Achtung vor einer schwangeren Frau und die Einzigartigkeit jeder Geburt. Ich ehrte und schätzte die Arbeit meiner Hebamme sehr und denke noch heute dankbar an sie.

 

Jahre vergingen. Ich war mit meiner persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung, mit Krisen und Neuanfängen beschäftigt. In der Zwischenzeit hatte ich begonnen als spirituelle Kinesiologin, besser gesagt als kinesiologische Energetikerin, zu arbeiten, als ich eine andere Hebamme kennenlernte. In zahlreichen Gesprächen erzählte sie mir, wie sie spirituelle Schwangerschafts- und Geburtsvorbereitung zu vermitteln versucht. Nicht immer wurde und wird ihr von werdenden Müttern, geschweige denn von KollegInnen und ÄrztInnen das Verständnis entgegengebracht, das sie sich wünscht. Viele Frauen sind damit überfordert, klammern sie sich doch in ihren Ängsten an die reine Schulmedizin, völlig vergessend, dass Geburt keine Krankheit, sondern ein natürlicher Vorgang ist. In der Zwischenzeit habe ich noch weitere Hebammen, auch spirituelle Hebammen, aufgeschlossene Schwangere und Mütter sowie Frauen mit Ausbildung im Bereich Babymassage kennengelernt. Zufällig? Zufälle gibt es nicht, was sich mittlerweile herumgesprochen hat.

 

Gleichzeitig waren die Engel in mein Leben getreten. Zuerst sanft und lautlos, dann unübersehbar, um mich an meinen Lebensplan, meine Vereinbarung mit ihnen zu erinnern: Meine Seele hatte sich vor dieser Inkarnation offenbar bereiterklärt, mit der Engelwelt zusammenzuarbeiten, die Engel den Menschen näherzubringen und im Zusammenwirken mit der Engelwelt Engelsymbole, Engelessenzen und Engelöle herzustellen. Dass sich unter den Engelsymbolen so viele für Schwangerschaft, Geburt, Frauen, Mütter und Kinder befinden, bemerkte ich erst, nachdem ich sie hergestellt

hatte. Heute wundert mich das nicht mehr. Gerade

unsere  Babys, die Menschen und Lichtträger von morgen, benötigen mehr denn je bei ihrem Eintritt in die irdische Welt Unterstützung durch die geistige Ebene, die Engelwelt.

 

Diese Seelen kommen aus dem Licht, sie kommen aus der Welt, in der die Engel den Menschenseelen am allernächsten sind, und treten hier in eine sehr dichte, materielle, zum Teil grausame und brutale Welt ein. Zum Ausgleich dieser negativen Energien bekamen wir von der Engelwelt energetische Hilfsmittel in einem Ausmaß zur Verfügung gestellt, wie es zuvor noch nie der Fall war. Ja, die Engelwelt versorgt uns mit liebevollen, schützenden und bewahrenden Energien. Ich persönlich wäre sehr froh gewesen, hätte ich all das bereits vor Jahren gewusst, was mir heute zu diesem Thema zur Verfügung steht. Vieles würde ich heute anders machen! Insgeheim beneide ich alle Mütter, die die Möglichkeit haben, neben der medizinischen Betreuung ihrer Schwangerschaft auch mit den feinstofflichen Hilfen zu arbeiten, mit Meditationen, Engelkontakten, Engelsymbolen, Engelessenzen und Engelölen.

 

Was mir selbst in diesem Leben versagt geblieben ist, möchte ich allen werdenden Müttern und jenen Menschen, die sie durch die Schwangerschaft und Geburt begleiten, mit diesem neuen Projekt, das noch in den Anfangsschuhen steckt, anbieten: einen völlig neuen Zugang zu himmlischen Helfern, mit dem sie ihre Schwangerschaft und Geburt noch angenehmer, liebevoller, beschützter, angstfreier erleben können. Für all jene – und ich denke, das sind die meisten von uns –, die nicht das Glück hatten, bereits in Schwangerschaft und Geburt von ihren Müttern mit Engelenergien unterstützt zu werden, gibt es noch eine gute Nachricht: Feinstoffliche Energieblockaden, aus Schwangerschaft oder Geburt lassen sich mit Hilfe der Engelsymbole und Engelessenzen auch noch viele Jahre nach ihrer Entstehung in Energiesitzungen transformieren und damit auflösen. Mehr und mehr KomplementärmedizinerInnen, EnergetikerInnen und TherapeutInnen, die in den Bereichen Psychotherapie, Atemtherapie, Rebirthing, Reinkarnation, Körpertherapie, Craniosacrale Therapie, Kinesiologie, Familienstellen, Ganzheitsmassage etc. tätig sind, erkennen den unschätzbaren Wert dieser Engelsymbole und Engelessenzen und integrieren sie in ihren persönlichen Alltag und die Arbeit mit den ihnen anvertrauten Menschen.

 

Lassen Sie sich nun ein auf die Engelwelt. Sie werden spüren, welche großartige und liebevolle Hilfe Sie erwartet!

 

Die deutsche Zeitschrift News Age sprach mit Ingrid Auer über ihr neues Projekt. Lesen Sie hier das Interview.